Das Areal

Das geplante Sondergebiet hat eine Fläche von 4, 94 Hektar, liegt 550 Meter südlich von Oberweißenbach und 900 Meter westlich von Altmannsberg an der Gemeindeverbindungsstraße nach Altmannsberg. Im Osten grenzt das geplante Gebiet an den bestehenden Steinbruch Oberweißenbach an. Bis 2008 wurde der Bereich als Steinbruch genutzt. Es handelt sich um Grundstücke der Gemarkung Sigl. Für dieses Areal sollen die bauleitplanerischen Voraussetzungen für die gewerbliche Nutzung geschaffen werden: Aufbereitung, Lagerung und Vertrieb von mineralischen Produkten, zum Beispiel Sande, Kiese, Steine, Humus, Substrate. Zwischenlagerung von mineralischen Abfällen inklusive. Dazu sind auch Abgrabungen und Verfüllungen des bestehenden Geländes notwendig. (e)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.