Das Gesicht des Klosters Speinshart

Via Pfarrbrief verkündete Prior Benedikt Schuster Ende vergangener Woche die Nachricht, von der seither nicht nur ganz Speinshart spricht: Pater Lukas Prosch hat den Prämonstratenser-Konvent im Kloster Speinshart "nach längerem Überlegen aus persönlichen Gründen verlassen". Der 34-Jährige habe festgestellt, dass "die zölibatäre Lebensweise nicht sein Weg ist", heißt es weiter.

Die Nachricht kam umso überraschender, als Prosch erst am 9. Juni 2014 die Priesterweihe empfing. Der gebürtige Unterfranke lebte seit 2008 im Kloster Speinshart. Damals zog der gelernte Kirchenmaler als Novize ein. Bekannt wurde er aber vor allem als Leiter der Internationalen Begegnungsstätte. Diese Aufgabe übernahm er 2011, seither war Prosch für viele das Gesicht des Klosters Speinshart.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.