Den Blutzucker richtig messen und die Füße kontrollieren
Fehler im Alltag vermeiden

Im Alltag vergessen Diabetiker häufig ihre Erkrankung, und Folgeschäden können sich unbemerkt entwickeln. Um dies zu verhindern, geben Mediziner Tipps, die Fehler vermeiden helfen.

So sollte man das Messen des Blutzuckers mit der Diabetesberaterin üben, da dies ansonsten oftmals nicht richtig durchgeführt wird. Ebenso wichtig: Die Füße regelmäßig kontrollieren. So lässt sich eine diabetesbedingte Nervenschädigung früh erkennen. Sie macht sich meist zuerst in den Füßen bemerkbar durch Kribbeln, Schmerzen, eine nachlassende Empfindsamkeit oder Taubheit.

Die Gesundheit fördern - das möchten viele Menschen, indem sie Fruchtsäfte trinken. Ein Irrtum, denn Studien zeigen: Die Säfte erhöhen eher das Diabetes-Risiko, während der Verzehr der Früchte das Risiko senkt. (djd/pt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.