Den Körper optimal mit Natrium versorgen
Bewusst salzen

Wer frisch kocht, bestimmt selbst, was auf den Teller kommt. Besonders Gewürze sind bei der Zubereitung von Mahlzeiten wichtig, denn sie verfeinern jedes selbst zubereitete Gericht. Salz überzeugt mit doppelter Wirkung: Es macht die Nahrung nicht nur schmackhafter, sondern ist auch für wichtige Stoffwechselprozesse im Körper verantwortlich. Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene Salzaufnahme liegt bei Erwachsenen bei etwa sechs Gramm am Tag. "Der individuelle Bedarf richtet sich aber nach Alter und körperlicher Tätigkeit", erklärt Dr. Petra Forster, Ernährungstherapeutin in Stuttgart. Körperlich aktive Menschen benötigen eine größere Menge an Speisesalz, das chemisch als Natriumchlorid bezeichnet wird. Da Natrium vom Körper nicht selbst gebildet werden kann, muss der Mineralstoff über die Nahrung aufgenommen werden.

Natrium ist nicht nur für den Stoffwechsel von Bedeutung, sondern es reguliert auch die Nervenleitfähigkeit, die Muskelerregbarkeit sowie den Flüssigkeitshaushalt des Körpers. Salz ist ein fester Bestandteil der Ernährung. Einen Teil des täglichen Bedarfs konsumiert man über Lebensmittel wie Wurst, Brot und Käse.

Wer ansonsten vor allem frische, unverarbeitete Lebensmittel nutzt, kann beim Kochen den natürlichen Geschmack seiner Gerichte bedenkenlos mit Salz hervorheben. (djd)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.