Der Kampf der Geschlechter

Die Laienschauspieler der Feuerwehr Großkonreuth (im Bild) sind schon seit Wochen am Proben für den Dreiakter"Kampf der Geschlechter". Drei Aufführungen werden im Juli im Freilicht-Theater im Steinbruch stattfinden. Bild: wg

Im Steinbruch darf wieder kräftig gelacht werden. Die Laienschauspieler werden dazu mit einem lustigen Dreiakter die Grundlage bieten.

Die Laienschauspieler und die Feuerwehr Großkonreuth laden die Bevölkerung zu drei Theater-Aufführungen im Juli in den Steinbruch ein. Gezeigt wird das lustige Stück "Kampf der Geschlechter", ein Dreiakter von Angelika Haf. Kartenvorverkauf ab Montag, 8. Juni.

Zelt für die Zuschauer

Seit Anfang Mai proben die Laienschauspieler - bisher allerdings fast nur unter widrigen Witterungsbedingungen - bei Regen und Kälte. Das wird den Zuschauern bei den drei Aufführungen nicht passieren: Für sie wird ein Zelt aufgebaut (das bei schlechter Witterung beheizt wird), damit sie windgeschützt und im Trockenen sitzen. Es wird eine Tribüne aufgestellt, so dass von allen Plätzen aus eine gute Sicht auf die Freilicht-Theaterbühne gewährleistet ist.

Parkplätze werden ausgewiesen. Für Essen und Trinken ist wie immer vor der Aufführung und in den Pausen bestens gesorgt. Es gibt Bratwürste und Steaks, Fischsemmeln, Käse und Brezen. Der Ausschank der Getränke wird auch heuer wieder - passend zum einem Theaterspiel - um Sekt ergänzt. Die hoffentlich zahlreichen Besucher dürfen schon ganz gespannt sein auf das Stück, in das wieder gekonnt und humorvoll einige örtliche Begebenheiten "eingestreut" werden. Hier zur Handlung: Walter (Josef Schweimer) und Karl (Norbert Fenzl) haben Eheprobleme, weil sie sich mit Susi (Franziska Fenzl) und Fanni (Susanne Hofmann) vergnügt haben. Als sie deshalb von ihren Frauen Maria (Elvira Gmeiner) und Petra (Stefanie Weidhas) vor die Tür gesetzt werden, taucht plötzlich die "greisliche Kreszenz" (Michaela Reber) auf. Sie will den beiden Männnern helfen, ihre Frauen besser zu verstehen.

Heftige Turbulenzen

Doch die beiden Frauen wollen sich rächen und benutzen den Frauenhelden Michl (Michael Schweimer) und seinen stotternden Freund Hubert (Norbert Burger), um ihre Männer eifersüchtig zu machen. Es kommt zu heftigen Turbulenzen, denn plötzlich entdeckt der eiserne Junggeselle Franz (Josef Bartsch), wer hinter Kreszenz steckt! Mehr wird noch nicht verraten, nur, dass es mit Sicherheit wieder viel zu lachen geben wird. Souffleuse ist Christina Schweimer, als Statistinnen wirken mit Heidi Klumpen (Anja Weidhas) und Conschita Wurst (Rosalie Gmeiner). Für das "Elektrische" ist Sebastian Schön verantwortlich.

Die Termine der drei Aufführungen: Freitag, 3. Juli, um 20 Uhr, Sonntag, 5. Juli, um 19.30 Uhr und Samstag, 11. Juli, um 20.30 Uhr. Eintrittspreise: 5 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder/Jugendliche bis 14 Jahren.

Am Montag, 8. Juni, beginnt der Kartenvorverkauf bei der Raiffeisenbank in Mähring und Tirschenreuth, an der Lottostelle von Verena Reber im Edeka-Geschäft in Tirschenreuth, außerdem jeweils Mittwoch und Freitag ab 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.