Der Klang der Freiheit

Seit dem Ende des Kalten Krieges gilt: Wegen der Truppenübungsplätze Grafenwöhr (Kreis Neustadt/WN) und Hohenfels (Kreis Neumarkt) lassen sich sicherheitspolitische Krisen, in denen Nato-Truppen oder die US-Armee eingesetzt werden, unmittelbar in der Oberpfalz spüren.

Das war vor dem Irak-Krieg im Jahr 2003 ebenso der Fall wie während des Kampfeinsatzes in Afghanistan. Immer wieder sind in der Oberpfalz stationierte US-Soldaten in den Krieg gezogen, manche sind nicht zurückgekommen. Zehntausende Soldaten aus Nato-Ländern und von Verbündeten der Allianz wurden in der Region für den Afghanistan-Einsatz ausgebildet.

Auch jetzt herrscht wieder Hochbetrieb auf den Übungsplätzen in der Oberpfalz. "Klang der Freiheit" nannte einst ein Kommandeur in Grafenwöhr diesen Kanonendonner. Die Deutschen empfanden dies während des Kalten Krieges so - Balten, Polen und Osteuropäer heute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.