Der Leuchtenberger Haushalt 2015

Verwaltungshaushalt 2 328 000 Euro, Vermögenshaushalt 815 000 Euro. Schuldenstand zum Jahresende:geplant 80 000 Euro, pro Kopf 66 Euro. Im Verwaltungshaushalt wurde der laufende Straßenunterhalt von 50 000 Euro auf 80 000 Euro erhöht. Der Kindergarten wird mit 190 000 Euro zuzüglich 25 000 Euro Defizitanteil angesetzt, 95 000 Euro kommen vom Freistaat.

Grundsteuer 89 000 Euro, Gewerbesteuer 120 000 Euro, Einkommensteuerbeteiligung 450 000 Euro, Schlüsselzuweisung 484 000 Euro, Umlage an den Landkreis 374 500 Euro, Umlage an die Verwaltungsgemeinschaft 265 000 Euro, Zinszahlung 10 000 Euro und Zuführung zum Vermögenshaushalt 75 550 Euro. Dieser beinhaltet für das Feuerwehrauto 293 000 Euro und für den Digitalfunk 24 000 Euro. Förderung für den Digitalfunk 16 000 Euro und für das Feuerwehrauto 88 000 Euro vom Land sowie 26 400 Euro vom Landkreis. Jede der fünf Ortsfeuerwehren erhält 1000 Euro für Anschaffungen. Für die Erschließung des Baugebiets "Pfarrhäusl" stehen für Straße, Wasser, Kanal 110 000 Euro bereit. Die Breitbanderschließung ist mit 16 000 Euro angesetzt, hier stehen 143 000 Euro zu Buche. Die Gemeinde rechnet mit einem Verkauf an Grundstücken für 94 500 Euro und einem Kauf für 63 000 Euro.

Die Regeltilgung beträgt 50 000 Euro, hinzu kommt eine Sondertilgung 60 000 Euro. Pauschale Investitionszuweisung vom Land 154 000 Euro. Vom Verwaltungshaushalt kommt eine Zuführung von 75 550 Euro, aus den Rücklagen zur Deckung 179 550 Euro. (fz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.