Dezember 2014:
Verheerende Busunglücke in Europa

Auf der A4 bei Bad Hersfeld (Hessen) kommen fünf Menschen ums Leben. Der Bus war mit einem Auto zusammengestoßen und eine Böschung hinabgestürzt.

Juli 2013: In Italien stürzt ein Bus bei Neapel in eine Schlucht, 38 Insassen sterben. Der Bus war in ein Stau-Ende gerast.

Juni 2013: In Montenegro stürzt ein Bus mit rumänischen Urlaubern von einer Brücke 40 Meter tief in eine Schlucht. 19 Menschen sterben.

März 2012: In einem Schweizer Tunnel kommen 28 Menschen ums Leben, die meisten von ihnen belgische Schulkinder auf einer Klassenfahrt. Ihr Bus war gegen die Wand einer Nothaltebucht geprallt.

November 2008: Nahe Hannover geht auf der A2 ein Reisebus wegen eines technischen Defekts in Flammen auf. 20 Mitglieder einer Kaffeefahrt-Reisegruppe sterben.

März 2004: In Finnland sterben 23 Jugendliche. Ihr Bus war auf eisglatter Straße mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidiert.

Mai 2003: 28 deutsche Urlauber sterben bei einem Busunfall nahe Lyon in Frankreich. Der Doppeldecker war ins Schleudern geraten und eine Böschung hinabgestürzt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.