Die fünf Stellvertreter Seehofers

CSU-Chef Horst Seehofer hat ab sofort fünf Stellvertreter:

Barbara Stamm (71): Die Landtagspräsidentin ist eine der populärsten CSU-Politikerinnen. Die frühere bayerische Sozialministerin ist seit 1993 Vize-Vorsitzende, im Landtag sitzt sie seit 1976. Stamms Wort hat Gewicht, sie gilt als soziales Gewissen der Partei.

Christian Schmidt (58): Der Jurist war einst Staatssekretär im Verteidigungsministerium, inzwischen ist er Bundesagrarminister. Im Proporzgewebe der CSU erfüllt der öffentlich eher blasse Minister zwei Bedingungen: evangelisch und Franke.

Manfred Weber (43): Bekannt wurde er als niederbayerischer CSU-Bezirkschef. Heute ist der Chef der konservativen EVP-Fraktion einer der wichtigsten Europaparlamentarier - und wird auch von Kanzlerin Angela Merkel geachtet.

Angelika Niebler (52): Die Oberbayerin steht der fünfköpfigen CSU-Gruppe im Europaparlament vor. Ansonsten hat sie auch als Vorsitzende der Frauen-Union parteiintern gewissen Einfluss.

Kurt Gribl (51): Augsburgs Oberbürgermeister soll nach dem Willen Seehofers als Stimme der Kommunen "das Denken der großen Städte" in die CSU bringen. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.