Die Handlung des Musicals

Aschenbrödel lebt mit ihrer Stiefmutter und deren Tochter Dorchen auf dem Gut ihres verstorbenen Vaters. Als Dienstmagd ist sie dort für die schmutzigen Arbeiten zuständig. Wegen ihrer Tierliebe hält sie sich oft im Wald auf. Dort begegnet sie dem Prinzen, für den sie bald innige Zuneigung empfindet.

Ein zufällig vorbeikommender Kutscher schenkt ihr drei Haselnüsse, die einen besonderen Zauber in sich bergen. Als sie die erste Nuss zu Boden fallen lässt, kann sie sich als Jäger und bei den zwei weiteren Nüssen mit prunkvollen Ballkleidern verkleiden. Unerkannt mogelt sie sich in einen königlichen Ball, bei dem sich der Prinz auf Anweisung seiner Eltern eine Braut auswählen soll.

Als der Prinz die unbekannte Schönheit mit dem herrlichen Ballkleid erblickt, verliebt er sich, sie huscht davon, und zurück bleibt nur ihr Tanzschuh. Er macht sie jedoch wieder ausfindig und hält um ihre Hand an. Mit der Hochzeitsfeier findet die Geschichte schließlich ein gutes Ende. (bgl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.