Die Kirche im Dorf

Direkt an die Dorfplatz-Pläne knüpft Christine Meyer vom Büro Röth mit ihren Ideen zur Gestaltung des Kirchenumfelds an. Sie will vor allem den bislang verstellten Zugang dorthin öffnen und aufwerten. Podeste und Sitzstufen sollen hier einen Platzcharakter entstehen lassen - und ein großzügiges Entree zur Kirche. Den Hang unterhalb möchte die Architektin durch Terrassen und Stützmauern gliedern - und dabei auch zwei Park-Ebenen schaffen. Dabei macht sie sich auch Gedanken, wie man hier die Verkehrsführung verbessern könnte. Alte Bäume im Umfeld des Gotteshauses sollen auf jeden Fall erhalten bleiben. (eik)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.