Die Moosacher Kirwa beginnt ganz traditionell
Pack ma's - und schon steht der Baum

Brauchtums-Idyll im Abendrot: Bevor die Moosacher diesen Anblick genießen konnten, mussten etliche starke Mannsbilder erst einmal ordentlich zupacken. Bild: hfz
Er misst 33 Meter - und schmückt sich dabei mit seinem echten Wipfel: Natürlich sind die Moosacher stolz auf ihren Kirwabaum, den sie am Donnerstagabend zum Auftakt ihres Fests aufgestellt haben.

Der große Bagger stand nur zur Sicherung parat. Ansonsten wurde der Baum ganz traditionell, also mit Muskelkraft und mit Hilfe von Schwalben, in die Senkrechte gebracht. Dafür sorgte eine gute Truppe von Leuten, neben den Kirwaburschen und erfahrenen Moosachern und Gärmersdorfern auch verstärkt durch die Jugend der Feuerwehr Kümmersbruck. Mit weißblauen Bändern hatten die Moidln den Wipfel und die beiden Kränze geschmückt. Am untersten Rund prangten dazu noch selbst gemachte Herzen mit den Namen der Paare. Bayrische Rauten und "Kirwa 2015" schnitzten die Burschen unter Anleitung von Benedikt Donhauser kunstvoll ins Holz. Thomas Lotter führte das Kommando: "Auf geht's, pack ma's: Hauruck" - und der Baum stand innerhalb von 49 Minuten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.