Die neue Regelung

Seit 1997 hatten alle Fraktionen im Landtag gleich lange Redezeiten. Künftig bemisst sich die Redezeit nach der Fraktionsgröße. Dauert eine Debatte zum Beispiel 60 Minuten entfallen auf die CSU (101 Abgeordnete) 20, auf die SPD (42) 15 sowie auf Freie Wähler (19) und Grüne (18) je 12,5 Minuten. Regierungsmitglieder erhalten zusätzliche Redezeit im Umfang des Kontingents der größten Fraktion, also ebenfalls 20 Minuten. Zusammengerechnet teilen sich Regierungslager und Opposition die Redezeit damit in Zukunft hälftig auf. (jum)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.