"Dieb" lässt Kawasaki zurück
Keine Batterie im Motorrad

Symbolbild: dpa
Schnaittenbach. In der Nacht von Montag auf Dienstag, versuchte ein Unbekannter ein Motorrad der Marke Kawasaki aus einer offenstehenden Garage zu stehlen. Der Täter schob das Motorrad aus der Garage, über eine Wiese und zu einem Feldweg. Dort wollte er die Maschine starten. Doch dazu kam es nicht, denn der Eigentümer hat sein Motorrad, das eine Saisonzulassung hat, bereits eingewintert und die Batterie ausgebaut.


Der Dieb riss das Zündkabel heraus und versuchte die Kawasaki kurzzuschließen, was aufgrund der fehlenden Energiequelle nicht gelingen konnte. "Wahrscheinlich ziemlich frustriert ließ er seine Beute am Feldweg beschädigt zurück", berichtet Polizeisprecher Peter Krämer. Ein Spaziergänger entdeckte das abgestellte Motorrad. Die Kawasaki hat laut Eigentümer einen Zeitwert von rund 4000 Euro. Am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu Tat und Täter nimmt der Ermittlungsdienst der Polizeiinspektion in Amberg unter der Telefonnummer (09621) 8900 entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.