"Dorfpiraten" und "Seebären" im Feuerwehrhaus

"Dorfpiraten" und "Seebären" im Feuerwehrhaus (axs) Einen Monat lang waren im Feuerwehrhaus nicht nur die Einsatzkräfte, die Gerätschaften und die Rettungsfahrzeuge zu Hause. Aus dem Kinderhaus der Gemeinde Großkonreuth waren zahlreiche kleine Gäste gekommen. Weil im Gebäude der "Dorfpiraten" eine neue Heizung eingebaut wurde, musste man sich nach einer Bleibe umschauen. Die Feuerwehr kam bei diesem Problem gern zu Hilfe. Nachdem die kleinen "Dorfpiraten" jetzt wieder in ihr Haus zurückziehen konnten, w
Einen Monat lang waren im Feuerwehrhaus nicht nur die Einsatzkräfte, die Gerätschaften und die Rettungsfahrzeuge zu Hause. Aus dem Kinderhaus der Gemeinde Großkonreuth waren zahlreiche kleine Gäste gekommen. Weil im Gebäude der "Dorfpiraten" eine neue Heizung eingebaut wurde, musste man sich nach einer Bleibe umschauen. Die Feuerwehr kam bei diesem Problem gern zu Hilfe. Nachdem die kleinen "Dorfpiraten" jetzt wieder in ihr Haus zurückziehen konnten, war die Seebären-Gruppe mit ihren Betreuerinnen Irida Haberkorn und Cornelia Dietz noch einmal zurückgekommen, um "Danke" zu sagen. Ein Plakat und ein einstudiertes Lied hatten sie für die Feuerwehrmänner im Gepäck. Diese wiederum hoffen, dass sich vielleicht schon bei manchen Kindern die Begeisterung für die Feuerwehr entwickelt hat. Ob es den "Dorfpiraten" denn gefallen habe, wollten Vorstand Walter Frank und Kommandant Josef Weidhas wissen. Die Antwort war ein lautes: "Ja". Bild: axs
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.