Drama belastet Stimmung - Nur 0,4 Prozent der Exporte nach Griechenland
Unsicherheit Gift für Konjunktur

Ralph Wiechers, Chefvolkswirt des Branchenverbandes VDMA (dpa)
Die Griechen sagen "Nein" - doch Finanzmärkte und Unternehmen in Deutschland reagieren gelassen. Ein wichtiger Grund: Die Bedeutung Griechenlands als Handelspartner für deutsche Firmen ist vergleichsweise gering. Exporte in das von der Pleite bedrohte Land machen nur rund 0,4 Prozent aller Ausfuhren "Made in Germany" aus.

Alles gut also? Ganz so einfach ist es nicht. Denn eine schnelle Lösung ist auch nach dem Referendum vom Wochenende nicht in Sicht - und das kann Folgen für die Konjunktur haben. "Die Griechenlandkrise wird von Tag zu Tag mehr zu einer EU-Krise", sagt der Chefvolkswirt des Branchenverbandes VDMA, Ralph Wiechers. "Die Unsicherheit ist Gift für die Konjunktur im Euro-Raum, die sich gerade zaghaft erholt." Die Krise hat jüngst erstmals die Verbraucherstimmung in Deutschland gedämpft. Die vielen offenen Fragen verunsicherten die Bürger, stellten die GfK-Konsumforscher aus Nürnberg fest.

Vor allem Maschinen und Fahrzeuge sowie chemische und pharmazeutische Produkte "Made in Germany" gehen nach Griechenland. Aus Sicht der Branchen ist die Bedeutung des Landes jedoch nicht sehr groß. So exportierten deutsche Firmen vergangenes Jahr Maschinen und Anlagen im Wert von 360 Millionen Euro nach Griechenland. Hellas liegt damit auf Rang 54 der wichtigsten Ausfuhrmärkte dieser deutschen Schlüsselindustrie - noch nach Nigeria. "Die direkten Folgen sind überschaubar", sagt Wiechers.

Ähnlich ist das Bild in der Chemie- und Pharmaindustrie. 2014 gingen chemisch-pharmazeutische Erzeugnisse im Wert von gut 1,3 Milliarden Euro nach Griechenland, das entspricht 0,8 Prozent der Gesamtausfuhren der Branche. Von den deutschen Pharmaherstellern ist nur Boehringer Ingelheim mit einem Werk im Land vertreten. In der Autoindustrie liegt der Anteil der Exporte nach Hellas bei gerade einmal 0,3 Prozent.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.