Drogenfund beim Reparieren

Beim Aufbereiten eines gerade erst ersteigerten Autos hat ein Mechaniker im niederbayerischen Böbrach (Kreis Regen) versteckte Drogen gefunden. Der Mann stieß in einem Hohlraum des Wagens hinter der Kofferraumverkleidung auf ein Paket. Als er es öffnete, fand er darin drei braune Platten vor. Der Mechaniker hegte sofort den Verdacht, dass es sich um Drogen handeln könnte und verständigte die Polizei. Seine Vermutung bestätigte sich: Es handelte sich um rund 600 Gramm Haschisch, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.