Drogenlabor in evangelischer Kirche
Aus aller Welt

San Jose.(KNA) In Costa Rica haben Drogenfahnder in einer evangelikalen Kirche ein Drogenlabor entdeckt. Auf die Schliche kamen die Sicherheitskräfte den Tätern laut der Online-Ausgabe der Tageszeitung "La Tribuna" durch einen Hinweis, dass sich in der Kirche von Escazu im Osten der Hauptstadt San Jose eine Diebesbande versteckt halte. Stattdessen fand die Polizei eine beeindruckende Marihuana-Zucht sowie ein kleines Waffenarsenal. Die Hausherren hatten zu diesem Zeitpunkt bereits die Flucht ergriffen.

Zug rammt Lastwagen: Mehr als 50 Verletzte

Washington.(dpa) Mindestens 55 Menschen sind am Montag bei einem schweren Zugunglück im US-Bundesstaat North Carolina verletzt worden. Nach einem Bericht eines örtlichen Fernsehsenders hatte ein Passagierzug einen Sattelschlepper gerammt, der sich im Halifax County an einem Bahnübergang festgefahren hatte. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich rund 220 Menschen an Bord des Zugs. Die meisten der Opfer kamen mit leichten Verletzungen davon. Die Lokomotive und der Gepäckwagen entgleisten.

Goldgräber findet 2,7-Kilo-Klumpen

Sydney.(dpa) Ein Goldgräber hat nach Medienberichten in Australien einen 2,7 Kilogramm schweren Klumpen gefunden. Der Schatz sei 135 000 australische Dollar wert, umgerechnet 96 000 Euro, berichtete die Zeitung "The Age" am Dienstag. Den genauen Fundort in der Umgebung von Wedderburn, gut 200 Kilometer nordwestlich von Melbourne, hielt er geheim. Vom Erlös wolle er Schulden abzahlen. Die Gegend hat den Spitznamen "goldenes Dreieck". Ende des 19. Jahrhundert gab es dort einen Goldrausch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.