Droh-Anruferin auf der Spur

Nach der Bombendrohung bei der Prosieben-Show "Germany's next Topmodel" beginnt die Polizei mit der Auswertung der Telefonate. Die richterliche Genehmigung für die Einsicht in die Daten sei da, nun gehe es darum, die Gespräche zurückzuverfolgen und die Anruferin herauszufiltern, sagte ein Polizeisprecher am Montag. "Wir arbeiten daran." Wie viel Zeit dies in Anspruch nehme, sei nicht absehbar. Die Drohung einer unbekannten Frau hatte am Donnerstag zum Abbruch des "Topmodel"-Finales in der SAP-Arena geführt. 10 000 Menschen mussten die Halle verlassen. Das Finale soll nun aufgezeichnet und am 28. Mai gesendet werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.