Duo ersetzt Duo

Einen Tag vor dem Weinfest auf Schloss Burgtreswitz stand der Förderverein plötzlich ohne Musik da. Schnelles Handeln war nun gefragt.

Das Weinfest hinter dem historischen Mauern der Burg lockte wieder viele Gäste an. Sogar aus Sachsen, Oberbayern und Nordrhein-Westfalen kamen Besucher. Erst zu späterer Stunde ging ein heftiger Gewitterguss nieder. Das machte aber nichts, denn die Gäste zogen sich in die Innenräume zurück. Die Verantwortlichen um die Vorsitzenden Peter Garreiss, Helene Bauer und Josef Landgraf freuten sich über ein volles Haus.

Garreiss berichtete von "einer Schreckensnachricht am Vortag", als das Duo "Sanmas" wegen Erkrankung eines Musikers kurzfristig absagen musste. Dem daraufhin eilig - nur 20 Stunden vor Festbeginn - unter Vertrag genommenen Duo "Eckert" aus Schwandorf dankte der Vorsitzende für das Einspringen.

Die Leute am Ausschank und Bedienungen hatten alle Hände voll zu tun. Wolfgang Mayer stand mit seinen Helferinnen am Schloss-Backofen und bereitete etwa 80 Flammkuchen zu. Die Frauen des Fördervereins kredenzten leckere Gerichte, passend zu Wein und Bier. Max Mayer sorgte für den Fahrdienst. Der Erlös der Veranstaltung wird für den behindertengerechten Umbau des Schlosses verwendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nordrhein-Westfalen (2260)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.