Ebola-Ausbruch in Senegal vorbei

Entwarnung im Senegal und wohl auch in Nigeria. Laut WHO ist der Ebola-Ausbruch in beiden Ländern beendet. Bild: dpa
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Ebola-Ausbruch im Senegal offiziell für beendet erklärt. Allerdings sei weiterhin Wachsamkeit angebracht, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Das Land sei wegen seiner geografischen Lage verwundbar für weitere eingeschleppte Ebola-Fälle. Die einzige bislang bekannte Ebola-Erkrankung im Senegal war am 29. August diagnostiziert worden. Es handelte sich um einen jungen Mann, der sich von der Krankheit erholt hatte. Ein Ebola-Ausbruch gilt nach den Richtlinien der WHO als beendet, wenn 42 Tage lang kein Fall aufgetreten ist. In Nigeria (20 Fälle und acht Tote) läuft diese Frist am Montag aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.