Ebola: Weniger Neuinfektionen
Aus aller Welt

New York.(epd) Die Zahl der Ebola-Neuinfektionen ist in Westafrika erneut deutlich gesunken. In der Woche vom 27. April bis 3. Mai wurden in Guinea und Sierra Leone insgesamt noch 18 neue Fälle registriert, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Mittwoch mitteilte. Das ist der niedrigste Stand in diesem Jahr. In den vergangenen Monaten variierte die Zahl stets zwischen 30 und 37. Die Zahl der Todesfälle durch die Epidemie stieg erstmals über 11 000.

Wieder Explosion in Feuerwerksfabrik

Neu Delhi.(dpa) Die Explosion einer Feuerwerksfabrik in Indien hat mindestens zwölf Menschen in den Tod gerissen. Der Unfall im Bundesstaat Westbengalen habe sechs weitere Menschen verletzt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Erst am Montag war im Westen Indiens eine Feuerwerksfabrik in die Luft gegangen; dabei starben elf Menschen.

Schlag gegen Drogenhändler-Ring

Rom.(dpa) Die italienischen und amerikanischen Behörden sind mit Razzien gegen ein internationales Drogenschmuggler-Netz der kalabrischen Mafia 'Ndrangheta vorgegangen. Gegen insgesamt 30 Verdächtige im süditalienischen Kalabrien und in den USA werde ermittelt, teilte die italienische Polizei am Donnerstag mit. Ihnen wird vorgeworfen, große Mengen Kokain von Südamerika in die USA und nach Europa geschmuggelt zu haben. Ihr Hauptquartier soll in einer Pizzeria im New Yorker Stadtteil Queens gewesen sein.

Laut Polizei wurden der aus Kalabrien stammende Besitzer und seine Eltern in den USA festgenommen. Die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete, es habe in Italien 13 weitere Festnahmen gegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.