Eckpfeiler in der Sängergruppe

Der Männergesangsverein Georgenberg setzt sowohl auf Qualität als auch auf sein bewährtes Führungsteam mit den Vorsitzenden Hermann Pflaum (sitzend, Zweiter von rechts) und Anton Haider (rechts, daneben). Neu im Ausschuss ist Ludwig Wüst (hinten, Mitte). Bild: pi

Der Männergesangverein "Sangeslust" genießt laut Johann Maurer hohes Ansehen. "Ihr tragt den Namen unserer Gemeinde weit über deren Grenzen hinaus", lobte der Bürgermeister die Sangesbrüder in der Jahreshauptversammlung am Freitag im Vereinslokal "Zum Ritter St. Georg".

Georgenberg. (pi) An der Spitze steht weiterhin Hermann Pflaum. Zu den 34 Proben waren Pflaums Worten zufolge unter anderem die Teilnahme an mehreren Festen und Veranstaltungen dazugekommen. Der Vorsitzende erinnerte im Tätigkeitsbericht auch an die Mitwirkung in der Jahreshauptversammlung der Sängergruppe Floß und sprach von einem großartigen Zusammenhalt im Verein. Außerdem freute er sich, "dass wir einige Neumitglieder aufnehmen konnten" und dankte den Instrumentalistinnen Theresa Frischholz und Lucia Haider sowie Notenwart Josef Ditz.

Geordnete Finanzen

Im Rückblick des Chorleiters Thomas Haider waren unter den insgesamt 49 Terminen mehrere Auftritte oder die Mitgestaltung von Gottesdiensten enthalten, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Pfarrei. Zu den Höhepunkten zählte er das gemeinsame Chorkonzert mit den Männergesangvereinen Kaimling und Leuchtenberg sowie dem Weidener Polizeichor.

Dass beim MGV die Finanzen stimmen, bescheinigte Matthias Scheibl, der mit Rupert Herrmann die Bücher geprüft hatte. Dickes Lob erhielt Geschäftsführer Andreas Haider. "Die Buchführung ist vorzüglich", sagte Scheibl. Bei den von Bürgermeister Maurer, Altbürgermeister Albert Kick und Josef Barth abgewickelten Neuwahlen sprachen die Mitglieder Hermann Pflaum einstimmig das Vertrauen als Vereinschef aus. Das galt auch für dessen Stellvertreter Anton Haider und Geschäftsführer Andreas Haider.

Dank an Adolf Rösel

Beisitzer sind Josef Ditz, Erhard Süß, Martin Völkl und Klaus Süß (neu). Als Prüfer fungieren künftig Matthias Scheibl und Ludwig Wüst, der Rupert Herrmann ablöste. Ein herzliches "Vergelt's Gott" für die Mitgestaltung von Eucharistiefeiern kam von Geistlichem Rat Antony Soosai, der die hohe Qualität des Chores herausstellte. Laut Barth zählt der MGV mit zu den Eckpfeilern der Sängergruppe Floß. Der Vorsitzende freute sich, "dass bei euch das Musizieren von Älteren und Jüngeren hervorragend funktioniert". Dank sagte Barth auch dem Vohenstraußer Adolf Rösel, "der immer wieder gerne als Dirigent einspringt, wenn Not am Mann ist". Als einen der nächsten Termine kündigte er den Chortag in Pleystein am 17. Januar an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weidener Polizei (167)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.