Ehrenamt macht glücklich

Die Führungsriege des Frauenbundes Waldthurn. vorne, von links Vorsitzende Lisa Käs, Stellvertreterin Gabriele Holfelner, Schriftführerin Agnes Härtl und Schatzmeisterin Elisabeth Meißner; hinten, von rechte Bezirksleiterin Martha Bauer, Bürgermeister Josef Beimler, Pfarrer Marek Baron und die Ortssprecherinnen. Bild: bst

Rückschau und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Katholischen Frauenbunds Waldthurn. Zudem stellte sich die neue Bezirksvorsitzende vor.

Waldthurn. (bst) Schon im Gottesdienst in der Pfarrkirche hatte man der verstorbenen Mitglieder Ursula Fröhlich, Therese Weig, Anna Bodensteiner, Elisabeth Uschold, Maria Grundler und Betty Beierl gedacht. Im Rückblick brachte Schriftführerin Agnes Härtl die vielen Veranstaltungen des vergangenen Jahrs in Erinnerung. Vorstand und Führungskreises machten Krankenbesuche, gratulierten zu runden Geburtstagen und übernahmen in den Wintermonaten die Bewirtung der Seniorinnen der Altenrunde St. Elisabeth.

Für den Fahrenberg

Von einem erfreulichen Kassenstand berichtete Schatzmeisterin Elisabeth Meißner. Der Erlös aus zahlreichen Aktionen wird für die Wallfahrtskirche auf dem Fahrenberg weitergegeben. Im letzten Jahr gingen 500 Euro an das SOS-Kinderdorf Immenreuth und die Kinderkrebshilfe. Die Kassenprüferinnen Ingrid Troidl und Maria Rupprecht bestätigten lobenswerte Kassenführung. "Dank harmonischer Zusammenarbeit im Vorstand und im Führungskreis und mit geistlicher Unterstützung durch Pfarrer Marek Baron konnte vieles bewerkstelligt werden", betonte Vorsitzende Lisa Käs.

Pfarrer Marek Baron sagte allen "Vergelt's Gott" für das bisherige Engagement und ermutigte, "sich im Frauenbund einzubringen, dem Verein Leben zu geben und das Leben aus dem Glauben weiterzutragen". Bürgermeister Josef Beimler dankte dem Frauenbund für die gesellschaftliche Bereicherung in der Gemeinde, besonders für die tatkräftige Unterstützung alljährlich beim Bürgerfest.

Ihre Begeisterung für Frauenbundarbeit und ihre Freude am Kontakt mit den Ortsvereinen brachte Martha Bauer zum Ausdruck. Sie stellte sich dem Zweigverein Waldthurn als neue Bezirkschefin vor. Nach dem Motto "Ehrenamt macht rundum glücklich" hob sie die Wertschätzung für das Engagement im Verein hervor. Sie appellierte an die Mitglieder, sich gegenseitig zu motivieren und sich zu engagieren.

Anita Lindner neu

Vorsitzende bleibt Lisa Käs, als Nachfolgerin für die ausscheidende Stellvertreterin Anita Lindner wurde Gabriele Holfelner gewählt. Schatzmeisterin bleibt Elisabeth Meißner, Schriftführerin ist wieder Agnes Härtl. Ortssprecherinnen für Waldthurn sind Claudia Albrecht, Tanja Sollfrank (neu) und Sieglinde Zielbauer (neu), für Albersrieth Elisabeth Lukas, für Frankenrieth/Ottenrieth Elisabeth Weig, für Lennesrieth Sieglinde Ertl und für Spielberg Regina Weiß. Für Oberbernrieth und Remmelberg/Schammesrieth wurden keine Ortssprecherinnen gefunden. Kassenrevisorinnen sind Ingrid Troidl und Anita Lindner. Vertreterin für den Verbraucherservice im KDFB ist Tanja Sollfrank, für die Landfrauenvereinigung Agnes Härtl.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.