Ehrenrunde ein Eigentor
Angemerkt

Der Auftritt des DFB in Tirschenreuth war an Kälte und Emotionslosigkeit nicht zu überbieten. Statt eines unvergesslichen Erlebnisses, das in zig Fotoalben Oberpfälzer Familien verewigt würde, glich die Ausstellung des WM-Pokals einer streng getakteten Massenabfertigung.

Der Blick in die enttäuschten Kinderaugen, als die Väter und Opas mit den DFB-Securitys wegen des Foto-Verbots stritten, bleibt länger in Erinnerung, als die elf Sekunden in der Nähe der Trophäe. Als größte Vereinigung der Bundesrepublik, die sich die Nachwuchsgewinnung stets an die Fahnen heftet, gelang dem DFB mit dieser Veranstaltung trotz des sympathischen und aufgeschlossenen Begleittrosses ein richtig guter Treffer. Nur leider ins eigene Tor.

fabian.leeb@derneuetag.de

Aus der Region Rollstuhlfahrer stirbt nach Unfall

Wernberg-Köblitz. (nt/az) Wenige Stunden nach einem Unfall in Wernberg-Köblitz (Kreis Schwandorf) ist ein 74-jähriger Rollstuhlfahrer im Krankenhaus gestorben. Als ein 80-Jähriger in sein Grundstück abbiegen wollte, übersah er auf dem Gehweg den 74-Jährigen, der aus dem Rollstuhl fiel und vom Auto des 80-Jährigen überrollt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.