"Ein Seidel Bier"

Mit gewohnt treffenden Reimzeilen zum vorangegangenen Pfarrfamilienabend in Ebermannsdorf wartete Barbara Vieracker auf. Günther Denk zeigte eine Bilderschau zur Pilgerreise der Pfarrei, die 24 Teilnehmer nach Rom geführt hatte. Auch vom Ausflug an den Brombachsee gab es Fotos, kommentiert von Petra Sperl.

Den Knüller des Abends lieferte die Gruppe "conTAKT" mit ihrer Chefin Andrea Keilholz. Die Melodien waren allen bekannt, die Texte dazu jedoch außerordentlich spezifisch und hitverdächtig. Hieß es doch nicht "Griechischer Wein", sondern "Ein Seidel Bier", oder "Mesnerin, ich hol di mit dem Traktor ab" und anstatt "Schifoarn" hörte man "Bulldog foarn" heraus. Man musste kein Genie sein, um zu erraten, wer gemeint war: Der Besungene, Pfarrer Herbert Grosser, konnte seine Freude über diese Ehre kurz nach seinem 60. Geburtstag nur schwer im Zaum halten und spendierte nach dieser mit donnerndem Applaus belohnten Einlage Wein für alle. (wec)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.