Einbruch in Arztpraxis - Tresor in der Vils gefunden
Mit dem Tresor unterm Arm durch die Stadt

Dieser Tresor wurde nach einem Einbruch in eine Arztpraxis in der Vils gefunden. Die Polizei sucht Hinweise auf den oder die Täter. Der Schlitz wurde von dem Tresorbesitzer als Einwurfschlitz selbst angebracht. (Bild: Polizeiinspektion Amberg)
Amberg. In der Nacht von vergangenen Donnerstag auf Freitag (30. Oktober) wurde in eine Arztpraxis an der Regensburger Straße eingebrochen.
Dabei ließen der oder die Täter einen Tresor mitgehen, der kurz darauf in der Vils aufgefunden wurde.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, seien der oder die Täter durch ein aufgehebeltes Fenster in die Praxisräume gelangt, um diese nach Bargeld zu durchsuchen. Erbeutet wurden demnach einige Euro aus verschiedenen Behältnissen, darunter eine Kaffeekasse. Ein Möbeltresor, montiert in einem Schrank, wurde heraus gewuchtet und mitgenommen. Darin, so die Polizei, befanden sich einige hundert Euro, Unterlagen und Schlüssel.

Schon am Samstag allerdings sei der Tresorwürfel durch zwei Mitglieder der Sicherheitswacht auf Streifgang in der Vils gefunden worden. Er habe im Bereich der Hängebrücke beim Eisstadion im Wasser gelegen. Die DLRG habe den Tresor geborgen.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung auf den Täter. "Der Täter war in der Tatnacht offensichtlich mit dem Tresor unter dem Arm im Stadtgebiet unterwegs", heißt es im Polizeibericht. Der Gesamtschaden belaufe sich nach ersten Schätzungen auf 3500 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.