Einbrüche in Bäckereien und Metzgereien von Supermärkten
Die Täter kamen an Ostern

Symbolbild: dpa
Weiden/Pressath/Amberg/Freihung. Während des Osterwochenendes nutzten unbekannte Täter die Zeit um in Supermärkte einzubrechen. In Weiden und Pressath erbeuteten sie dabei rund 23.000 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden liegt laut Polizei bei mehreren tausend Euro.

Die Vorgehensweise glich sich in allen Fällen. Ziel der Täter waren jeweils Supermärkte in denen Bäckereien und Metzgereien integriert sind. In der Unteren Bauscherstraße in Weiden blieb es beim Versuch. Hier entstand ein geringer Sachschaden. In den anderen Fällen drangen die Täter gewaltsam in die Gebäude ein. In den Büroräumen nahmen sie anschließend die Tresore ins Visier.

Im Pressath waren zwei Geschäfte eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofsstraße im Fokus der Täter. In der Bäckerei gelangten sie zwar ins Innere, konnten aber keine Beute machen. In der Metzgerei blieb ein aufgebrochener Tresor zurück. Die Täter nahmen daraus einen "geringen vierstelligen Eurobetrag" mit.

In der Bayreuther Straße in Amberg lässt sich der Tatzeitraum nicht näher eingrenzen als zwischen Samstag, 18 Uhr, und den frühen Morgenstunden des Dienstags. Der oder die Täter waren zunächst gewaltsam über den Lieferanteneingang in den Gebäudekomplex gelangt und hatten sich dort die Bäckerei- und Metzgerei-Filialen als Ziele ausgesucht. Aus den Tresoren nahmen die ungebetenen Gäste ersten Erkenntnissen zufolge einige Tausend Euro mit. Die Vermutung, dass die Diebe danach nicht zufrieden waren und ihre Tour fortsetzten, begründen die Ordnungshüter mit der gleichen Vorgehensweise bei einem Einbruch in Freihung. In der Nacht von Samstag auf Sonntag verschafften sich die Eindringlinge dort Zugang zu einem Lebensmittelmarkt in der Wiesenstraße. Auch hier fehlte nach den Feiertagen bei Metzger und Bäcker viel Geld. Erneut ist von mehreren Tausend Euro die Rede.

Aufgrund der Arbeitsweise, des Zeitraums und der Zielrichtung gehen die Ermittler der Kripo in Amberg und Weiden von einem Tatzusammenhang aus.

Tatorte:


Weiden: Professor-Zintl-Straße, Frauenrichter Straße, Neustädter Straße und Untere Bauscherstraße
Pressath: Bahnhofsstraße
Amberg: Bayreuther Straße
Freihung: Wiesenstraße

Zeugen die Fahrzeuge oder Personenb außerhalb der normalen Geschäftszeiten an diesen Objekten wahrgenommen haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Amberg unter der Telefonnummer 09621/890-0 oder der Polizei in Weiden unter 0961/401-290 in Verbindung zu setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.