Eine Initiative der Deutschen Bauwirtschaft
"Meisterhaft" bauen und auf Qualität achten

Qualität am Bau sollte oberster Maßstab sein. Wer auf das Siegel "Meisterhaft" achtet, hat einen guten Indikator.

Worum geht es?

Meisterhaft ist eine Initiative der Deutschen Bauwirtschaft und als Antwort auf die Reform der Handwerksordnung (HwO) aus 2004 zu verstehen. Die darin enthaltenen Änderungen haben in der Praxis zu einer Aufweichung der Meisterprüfung und Herabstufung des Meistertitels geführt.

Was ist der Zweck?

Meisterhaft ist eine auf ständige Weiterbildung ausgerichtete Initiative. Sie gibt Auskunft über Art und Umfang der vom Handwerksbetrieb absolvierten Qualifizierungsmaßnahmen und ist Sinnbild für sein Qualitätsverständnis. Im Zuge dessen soll dem Auftraggeber eine Orientierung für die fachliche Eignung des Handwerksbetriebs gegeben werden.

Wer sind die Träger?

Meisterhaft wird von Mitgliedsverbänden des Zentralverband des Deutsches Baugewerbes (ZDB) sowie dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) getragen. Die ihnen angeschlossenen Innungsbetriebe des Bau- und Ausbauhandwerks sind berechtigt, das Signet "Meisterhaft" in Verbindung mit einem Status zu tragen.

Was sagt Status aus?

Drei Sterne: Überdurchschnittliche Leistungen in Fortbildung, Qualitätssicherung und Unternehmensführung, die sich am Stand der Technik und den Markterfordernissen im Sinne einer nachhaltigen und ganzheitlichen Qualifikation des Unternehmens orientieren.

Vier Sterne: Herausragende Leistungen in Fortbildung, Qualitätssicherung und Unternehmensführung durch zusätzliches Engagement in den Bereichen Arbeitsschutz/Personal, Technik/Umwelt, Recht und Betriebswirtschaft im Sinne einer nachhaltigen und ganzheitlichen Qualifikation des Unternehmens.

Fünf Sterne: Besonders herausragende Leistungen in Fortbildung, Qualitätssicherung und Unternehmensführung durch Selbstverpflichtung und/oder Zertifizierung in den Bereichen Arbeitsschutz/Personal, Technik/Umwelt, Marketing und Betriebswirtschaft im Sinne einer nachhaltigen und ganzheitlichen Qualifikation des Unternehmens.

Wer verleiht?

Die Verleihung des Meisterhaft-Status erfolgt durch die Zertifizierung Bau e. V., einer der führenden akkreditierten, bundesweit tätigen Zertifizierungsstellen im Baugewerbe mit Sitz in Berlin. Die Zertifizierung Bau e. V. nimmt auch eine erforderliche Abmahnung vor, wenn die Kriterien nicht erfüllt sind beziehungsweise die Entziehung der jeweiligen Qualifikation, wenn diese nicht erfüllt werden.

(Landesinnungsverband des Bayer. Zimmererhandwerks)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.