Eine Orchidee für die Referentin

Sieben Jahre war Pfarrreferentin Beate Ott "im Dienst". Das Pfarrfest war da ein passender Rahmen, die Mitarbeiterin zu verabschieden.

Das Pfarrpatrozinium, das Fest des Heiligen Bartholomäus, führte viele Gläubige am Sonntag nach Hohenthan. Nach dem festlichen Gottesdienst, zu dem viele Vereine und Ehrengäste zur Kirche zogen, folgte im Pfarrhof und im Pfarrstadel das Fest der Pfarrgemeinde.

Den Festgottesdienst zelebrierten Bischöflich Geistlicher Rat Siegfried Wölfl und Pater Klaus Kniffki von St.Peter. Wölfl ging in seiner Predigt auf den Pfarrpatron der Pfarrei Hohenthan, den Heiligen Bartholomäus ein, der missionarisch in Indien gewirkt hat und bei seiner Rückkehr in Armenien enthauptet wurde.

Es wurden von den Christen Bittbriefe an den Kaiser von Rom geschrieben, dem Morden von Christen Einhalt zu gebieten und für den Glauben einzutreten. Wie Pfarrer Wölfl weiter ausführte könne nur unser Glaubensbekenntnis Stütze in unserer Welt sein. Beim Gottesdienst wurden die Kinder mit eingebunden. Nach dem Gottesdienst fand durch Pfarrer Wölfl noch die Kindersegnung statt.

Auf den Gottesdienst folgte im Hofraum der Pfarrökonomie ein Frühschoppen mit Weißwurstessen. Dabei dankte Pfarrgemeinderatssprecher Tobias Franz besonders Pfarrreferentin Beate Ott für ihr siebenjähriges Wirken. Als Geschenk überreichte Franz eine Orchidee und einen Wellnessgutschein. Bürgermeister Alfred Stier dankte auch im Namen des Stadtrates für das Engagement. Mit einem Geschenk würdigte auch Pfarrer Siegfried Wölfl den Einsatz der Pfarrreferentin. Beim Pfarrfest war für alles bestens gesorgt. Für die Kinder gab es extra Rundfahrten mit dem Hanomag-Express, Basteln, Malen und vieles mehr. Für das leibliche Wohl sorgte der Frauenbund mit Kaffee und Kuchen. Später lud dann die Jugend zu einem Weinabend ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.