Einmaliges Feuerspektakel

Ganz schön was los war beim Dorffest in Ödpielmannsberg am Pfingstensonntag. Die Gruppe "Ameno-Signum" aus Neunburg vorm Wald präsentierte in einer halbstündigen Feuershow ihr neues Programm. Bild: gi

Jede Menge Höhepunkte hatten sich Dorfgemeinschaft und Feuerwehr Ödpielmannsberg für das Dorffest ausgedacht. Eine Gruppe heizte den vielen Besuchern im wahrsten Sinne des Wortes mächtig ein.

Die Veranstaltung am Pfingstsonntag ging im familiären Flair über die Bühne. Es gab ein reichhaltiges Angebot an Speisen, Kaffee und Kuchen. Für die Kinder war neben der Hüpfburg und der historischen Kegelbahn der Streichelzoo der Renner. Am Nachmittag sorgten die "Straßenmusikanten" mit böhmisch-mährischer Blasmusik für Stimmung. Beim Abendprogramm spielte sich das "Haidmühler Wurstwasser-Orchestra" in die Herzen der Besucher.

60 Teilnehmer ließen beim Preiskegeln auf der historischen Kegelbahn von "Blau-Weiß" Saubersrieth die Kugel rollen. Es siegte Stephan Bock aus Altenstadt bei Vohenstrauß vor Johannes Hartinger aus Moosbach und Thomas Ach aus München. Dafür gab es Geldpreise.

Maibaum versteigert

Am Abend folgte die Versteigerung des Ödpielmannsberger Maibaums. Nach einem spannenden Verlauf erhielt die Landjugend aus Etzgersrieth den Zuschlag mit 61 Euro.

Kräftiger Beifall

Nach Einbruch der Dunkelheit bekamen die Festbesucher ein einmaliges Feuerspektakel zu sehen. Die Gruppe "Ameno-Signum" aus Neunburg vorm Wald präsentierte in einer halbstündigen Show ihr neues Programm. Die begeisterten Zuschauer forderten unter kräftigem Beifall Zugaben, so dass die Gruppe nicht umhin kam, nochmals ihre Fackeln zu entzünden.

Gegen Mitternacht erfolgte die Preisverteilung der Verlosung. Andreas Wührl zog die Sieger. Den ersten Preis, 100 Euro, gewann Maria Bäumler aus Saubersrieth. Bei den bisherigen Dorffesten kam noch nie vor, dass der zweite (Spanferkel) und der dritte Preis (20 Liter Festbier) an ein und denselben Gewinner gingen. Christian Kühn aus Moosbach war der Glückliche. Die Preise überreichten Vorsitzender und Bürgermeister Hermann Ach sowie Kassier Bernhard Wührl.

Bis in die späten Abendstunden herrschte hervorragende Stimmung im voll besetzten Bierzelt am Dorfplatz. Im Bar-Zelt feierten die vielen jungen Festbesucher noch bis in die frühen Morgenstunden ohne Zwischenfälle ausgiebig und fröhlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.