Einsatz nach Sturm und Unfall

Bereits seit 70 Jahren gehört Alwin Sölch zur Feuerwehr Thanhausen. Im Bild (von links): Kommandant Dominik Sölch, Alwin Sölch, 1. Vorstand Herbert Jung und Bürgermeister Alfred Stier. Bild: bir

Nicht nur Ausbildung wird bei der Feuerwehr in Thanhausen sehr groß geschrieben. Bei der Jahresversammlung konnte Kommandanten Dominik Sölch eine beeindruckende Leistungspalette aufzeigen.

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder der im Jahre 1875 gegründeten Wehr. Eine besondere Ehrung erhielten dabei Fritz Hubmann und Alwin Sölch, die stolze 70 Jahre der Feuerwehr Thanhausen die Treue halten. In seinem Tätigkeitsbericht konnte Vorstand Herbert Jung wieder eine sehr gute Bilanz über die Aktivitäten der vergangenen 12 Monate vorlegen. 229 Mitglieder, davon elf Feuerwehranwärter unter 18 Jahre, die noch nicht beitragspflichtig sind und vier Ehrenmitglieder zählt die Wehr.

Garagensegnung

Einer der Hauptpunkte bei den zurückliegenden Aktivitäten war wieder die "Wintersonnwendfeier" am 20. Dezember. Beteiligt, so Jung, sei die Feuerwehr auch an der in diesem Jahr stattfindenden 800-Jahrfeier der Ortschaft Thanhausen. Ein weiteres Thema im abgelaufenen Vereinsjahr war die Fertigstellung des Garagenbaues gegenüber der Einfahrt zum Gerätehaus. Die Garagensegnung durch Pfarrer Johann Hofmann, die zusammen mit der Blaskapelle Thanhausen abgehalten wurde, fand am Pfingstwochenende statt.

Natürlich beteiligte sich die Feuerwehr wieder an Festen und Veranstaltungen anderer Vereine und Organisationen. Erstmals wurde ein Vereinsausflug durchgeführt, Ziel war die tschechische Hauptstadt Prag. Der Jahresbericht von 1. Kommandanten Dominik Sölch ging auf Arbeit, Ausbildung, Schulungen und Einsätze ein. "Im April", so Sölch, "stand für mehrere Wochen für 15 Feuerwehrdamen und -männer die Übungen für die Leistungsprüfung Wasser auf dem Plan."

Bei der Abnahme der Leistungsprüfung bescheinigten die Prüfer der Gruppe eine sehr gute Leistung.. Eine saubere und hervorragende Arbeit wurde zudem bei der Abnahme der Leistungsprüfung technische Hilfeleistung bei der Feuerwehr Bärnau attestiert. In seinem Bericht erwähnte der Kommandant unter anderem noch eine Übung zum Thema Gefahrgut und eine Funkübung mit Stationsausbildung. Hier konnten erstmals die neuen Digitalfunkgeräte getestet werden.

Ohne Großbrand

Insgesamt, so Sölch, verzeichnete die Feuerwehr Thanhausen im vergangenen Jahr 15 Einsätze. "Bei den durch die integrierte Leitstelle alarmierten Einsätzen sind im Durchschnitt immer neun Einsatzkräfte ausgerückt." Verkehrsabsicherung, Beseitigung von Sturmschäden, Kehren von Ölspuren oder auch ein Flächenbrand seien einige Einsatzstichworte, zu denen die Feuerwehr alarmiert wurde. "Verletzte gab es bei den Einsätzen zum Glück nicht, genauso waren Großbrände nicht dabei", betonte Sölch. Auch an Schulungen und Lehrgängen sei wieder intensiv teilgenommen worden. "Denn die Ausbildung wird in Thanhausen sehr ernst genommen wird", betonte der Kommandant.

Übungen und Disco

Jugendwart Tobias Schwamberger erinnerte an mehrere Übungen, eine Jugendversammlung, die Teilnahme am Leistungsabzeichen "Wasser", das Zeltlager in Waidhaus und drei Jugenddiscos. Gerätekunde, die Vorstellung der Tragkraftspritze sowie und Nassübungen an verschiedenen Orten, bei denen etwa ein Sandloch komplett ausgepumpt werden musste, zeigen die Vielfältigkeit im Übungsplan der Jugendfeuerwehr. Bürgermeister Alfred Stier bedankte sich bei der Feuerwehr Thanhausen für die zahlreichen Aktivitäten und die Einsatzbereitschaft, vor allem bei den Jugendlichen für die Bereitschaft sich laufend fort- und weiterzubilden.

Ehrungen

Zum Oberfeuerwehrmann wurde Wolfgang Bäuml befördert, zu Löschmeistern wurden Felix Weigl und Tobias Schwamberger ernannt. Für zehn Jahre aktiven Dienst wurden Tobias Schwamberger und Berthold Zeitler ausgezeichnet. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Manuela Burkhard, Birgit Schuller und Toni Freundl. Für 40 Jahre: Josef Hecht, Lothar Schicker und Josef Wölfl: Für 50 Jahre: Josef Frank, Günter Schüssler und Willibald Schwägerl.

Bereits seit 70 Jahren sind Fritz Hubmann und Alwin Sölch bei der Feuerwehr Thanhausen.

Neuer Vize

Aufgrund des Umzuges des stellvertretenden 2. Kommandanten Felix Weigl musste ein Nachfolger gefunden werden. Florian Schwamberger wird künftig dieses Amt ausüben. Kommandant Dominik Sölch bedankte sich bei Felix Weigl im Namen der Vorstandschaft und der aktiven Gruppe für seine Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.