Einzige Selbsthilfegruppe der Oberpfalz in Sulzbach-Rosenberg beheimatet
Gemeinsam gegen den Schmerz

Amberg-Sulzbach. (ads) Für eine bessere Versorgung der Patienten mit chronischen oder wiederkehrenden Schmerzen setzt sich die Selbsthilfegruppe (SHG) "chronischer Schmerz" in Sulzbach-Rosenberg ein. Sie wurde im Juli 2003 von Maria Boßle gegründet.

In Deutschland gibt es zwölf Millionen Betroffene. Für viele Schmerzpatienten, weit über den Landkreis Amberg-Sulzbach hinaus, ist die SHG eine Gruppe, wo sie sich verstanden fühlen, wo sie sich nicht verstellen brauchen und so sind, wie sie sind, wo sie Informationen über neue Therapien, neue Medikamente und psychologische Hilfe zur Bewältigung für ein Leben mit Schmerzen bekommen. Die Probleme der einzelnen Patienten bleiben in der Gruppe und werden nicht nach außen getragen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die Mitglieder. Als einzige Selbsthilfegruppe für chronische Schmerzen in der gesamten Oberpfalz bietet die SHG Sulzbach-Rosenberg mit ihren 53 Mitgliedern seit elf Jahren Hilfe und Unterstützung durch wichtige Informationen für Betroffene.

Maria Boßle steht als Ansprechpartner der SHG unter der Telefonnummer (09661) 2994 oder Mail: maria@fambossle.de zur Verfügung. Monatliche offene Treffen der SHG finden immer am ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im St.-Anna-Krankenhaus, Krankenhausstraße 16, 92237 Sulzbach-Rosenberg statt. Über das Programm kann man sich auf www.shg-chron schmerz-suro.de informieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.