Elfriede Friedl feiert 85. Geburtstag mit vielen Gratulanten
Großer Fußballfan

Elfriede Friedl (Mitte) feierte 85. Geburtstag. Dazu gratulierten ihre vier Söhne, Tochter Silvia (links), Bürgermeisterin Margit Kirzinger (Vierte von links) sowie Monika Wittmann und Angela Puff vom KAB. Bild: fjo
Fußball und der FC Bayern München bestimmen den Ruhestand von Elfriede Friedl. "Meine Oma ist ein ganz impulsiver Fußballfan", ließ Enkelin Madlen wissen. "Sie ist da immer voll auf dem Laufenden." Zwar nicht mehr durch Stadionbesuche, aber zu Hause im Wohnzimmer verfolgt die 85-Jährige die Spiele.

Ihren Geburtstag feierte sie nun bei bester Gesundheit im Gasthaus "Zum Dorfwirt". Als ältestes von sechs Kindern stand ihre Wiege im Hause Keim in Waidhaus. Im Alter von zwei Jahren führte sie der Lebensweg nach Plauen zu Verwandten. Erst im beginnenden Jugendlichenalter ging es mit 14 Jahren kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs zurück zur Mutter nach Waidhaus. 1950 heiratete sie Friedrich Friedl in Miesbrunn. Vier Söhne und Tochter Silvia entstammen der Ehe. 1974 starb ihr Mann.

Inzwischen erfreuen sechs Enkel und die Urenkel Marcel, Selina und Svenja die Seniorin. Nicht nur eine treu fürsorgende Mutter und Hausfrau war sie, sondern auch viele Jahre Arbeiterin im Feldspatwerk Hagendorf-Süd bis zu dessen Stilllegung.

Bürgermeisterin Margit Kirzinger gratulierte im Namen der Marktgemeinde. Stadtpfarrer Pater Hans Ring aus Pleystein war in seiner Eigenschaft als Präses der KAB-Ortsgruppe Hagendorf zugegen, begleitet von Monika Wittmann und Angela Puff.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6870)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.