Energetische Bilanz des Hauses verbessern und Geld sparen
Hochsaison für Sanierer

Jetzt wird es höchste Eisenbahn: Bevor Frost und Schnee Einzug halten, wird rund ums Haus noch geschraubt, gehämmert, frisch gestrichen und mehr. Viele Arbeiten, die während der Sommermonate liegen geblieben sind, erledigen Hausbesitzer jetzt - ob allein mit dem eigenen handwerklichen Geschick oder unterstützt von Fachleuten.

Dabei dienen die Modernisierungen nicht nur der Verschönerung der eigenen vier Wände. Mit vielen Maßnahmen, die sich auch jetzt noch kurzfristig angehen lassen, können Eigentümer die energetische Bilanz ihres Hauses verbessern und somit bereits im nahenden Winter bares Geld sparen.

Ein gutes Beispiel dafür ist das Thema Heizen: Veraltete Heizkessel führen vielfach zu einem unnötig hohen Verbrauch. Vor allem bei Heizkesseln, die älter als 20 Jahre sind, besteht Handlungsbedarf.

Doch nicht nur im Heizungskeller, sondern auch in den beheizten Räumen selbst, lässt sich viel Energie sparen: Im Neubau gehören Flächenheizungen etwa im Fußboden mittlerweile zum Standard. Sie benötigen geringere Vorlauftemperaturen als konventionelle Radiatoren und sind damit besonders sparsam.

Vorteile, die mit speziellen Renovierungslösungen auch im Altbau genutzt werden können: Die alten Heizkörper werden dazu durch ein energiesparendes Flächensystem ersetzt. Dabei ist es möglich, auch Einzelräume mit der Flächenheizung zu versehen und in ein bestehendes System mit Radiatoren einzubinden. Dies ermöglicht die Sanierung in mehreren Etappen.

Ein weiterer Weg, Heizkosten zu sparen, ist es, Wärmeverluste zu vermeiden. Über ungedämmte Fassaden, Dachböden und betagte Fenster entweicht viel kostbare Energie nach außen. So wird etwa für Dachfenster ein Austausch empfohlen, wenn sie 20 Jahre und älter sind.

Moderne Modelle halten die Wärme im Raum und den Alltagslärm draußen. Zugleich kann der Fensteraustausch auch die Wohnqualität erhöhen. Der Fensteraustausch ist durch den Fachmann meist in wenigen Stunden erledigt. (djd/pt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.