Energiesparen: Mit optimaler Wärmedämmung Heizkosten senken
Veraltete Fenster austauschen

Aufgrund der steigenden Energiekosten spielt Energieeffizienz in den eigenen vier Wänden eine immer größere Rolle. Ein wesentlicher Faktor dafür ist eine optimale Wärmedämmung. Um die Heizkosten dauerhaft senken zu können, muss die Wärmedämmung individuell auf die jeweiligen Anforderungen des Hauses abgestimmt sein. Einen der größten Effekte erzielt man durch den Austausch veralteter und nicht mehr zeitgemäßer Türen und Fenster.

Besonders Fenster, die älter als 20 Jahre sind, erweisen sich oft als undichte Stellen. Durch eine effiziente Dämmung lässt sich ein erheblicher Teil der Kosten einsparen. Fenster, die vor 1995 verbaut wurden, gelten aus Sicht des Energieverbrauchs heute als veraltet.

Ein wichtiges Merkmal für gut wärmedämmende Fenster ist der sogenannte Uw-Wert. Er gibt an, wie viel Energie in Watt pro Quadratmeter von der Innenluft an die Außenluft verloren geht. Er wird im Wesentlichen durch die Wärmestrahlung an den Oberflächen, die Wärmeleitfähigkeit und die Dicke der Materialien bestimmt.

Lag der allgemeine Uw-Wert in den Baujahren von 1984 bis 1994 noch bei rund Uw 3,2 W/m2K, schraubte sich der Wert ab 2011 bereits auf effektive Uw 0,99 W/m2K. Je niedriger dieser Wert ist, desto weniger Wärme geht verloren. Viele Bauherren möchten den Renovierungs- und Zeitaufwand beim Fensteraustausch so gering wie möglich halten. Es empfiehlt sich daher, auf Produkte mit integrierten Montagesystemen zu achten.

Bei einigen neuen modernen Fenstermodellen mit speziellen Thermorahmen und einer Thermoverglasung kann beim Austausch der Fenster und Türen auf Ausbruchs- und Verputzarbeiten am Mauerwerk verzichtet werden.

Ein spezielles Montagesystem vereinfacht den Wechsel und verursacht keinen zusätzlichen Bauschutt. Wände, Tapeten und Bodenbeläge bleiben bei dieser Montagevariante völlig unbeschädigt. (djd/pt)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.