Ente bekommt besondern Kick

Im Leraubach herrschte reger Verkehr. Fast 25 Enten tummelten sich darin. Zum Entenrennen hatte die Feuerwehr an den Bach, der am Fahrenberg entspringt und bei Burgmühle in die Luhe mündet, eingeladen. Die Mädchen und Buben bekamen je eine Ente, die sie unter Aufsicht von Schiedsrichter und zweitem Vorsitzenden Peter Schwabl ins Gewässer setzten. Anleitung gab vom Bachsteg aus Vorsitzender Anton Kappl, und Kommandant Helmut Kellner spornte sie mit an. In sechs Minuten mussten die Enten die Strecke von 250 Metern schaffen. Mit Haselnuss-Stecken halfen die Kinder nach. Den Sieg holte sich Marie Kick, gefolgt von Elias Kölbl und Leon Kellner. Der Lohn: Kindersekt und Gummibärchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.