Entwicklungsminister genießt Ruhm als Youtube-Star
Müllers Party

Mit einer kurzen Rede in bayerischem Englisch ist Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) zum Youtube-Star avanciert. Das Video von Müllers fröhlicher Ansprache beim Konzert zum Global Citizen Earth Day - einer Veranstaltung im Kampf gegen Hunger und Umweltverschmutzung - am 18. April in Washington wurde binnen weniger Tage rund 130 000 Mal angeklickt. Von so viel Aufmerksamkeit können deutsche Entwicklungsminister meist nur träumen.

Müller sieht die spitzen Kommentare über seinen starken Akzent gelassen. "Die Botschaft kommt offensichtlich an - und darüber freue ich mich", sagte er am Dienstag. Inzwischen existiert im Netz sogar ein Party-Mix im Raggamuffin-Sound mit dem O-Ton von Gerd Müller. Begeistert ruft der CSU-Politiker: "What a party", "Let's change the world" und "I love you all". Der NDR produzierte eine Clubsound-Version, in der Müllers Appell mit tanzbaren Beats unterlegt ist.

Die Meinungen zu dem Auftritt gehen auseinander. Während sich einige Kommentatoren über das eigenwillige Englisch des Ministers lustig machen, loben andere sein authentisches Auftreten.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.