Ermittlungen gegen Busfahrer

Nach dem tödlichen Schulbusunglück in Arnstadt in Thüringen vor knapp einer Woche ermittelt die Erfurter Staatsanwaltschaft gegen den Fahrer. Es geht um den Verdacht der fahrlässigen Tötung und Körperverletzung. Der 25-Jährige habe wegen seiner schweren Verletzungen allerdings noch nicht vernommen werden können, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Zudem stehe zur Klärung des genauen Unfallhergangs noch ein Gutachten aus. Der Kleinbus mit sechs Schülern an Bord war auf der Fahrt zum Unterricht auf die Gegenfahrbahn geraten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.