Ermittlungsmethode Exhumierung

Natürlicher Tod oder Fremdverschulden? Manchmal kann eine Exhumierung bei der Aufklärung früherer Strafverfahren helfen:

2009: Die Staatsanwaltschaft Stendal stellt Ermittlungen gegen eine Krankenschwester wegen ungeklärter Todesfälle in einem Klinikum ein. Zuvor hatte das Amtsgericht die Exhumierung mehrerer Leichen genehmigt. Es gab laut Staatsanwaltschaft keine Beweise für ein Fremdverschulden.

2005: Die Leichen von vier ehemaligen Patienten einer Klinik in Straubing werden obduziert. Es werden keine eindeutigen Beweise für eine vorsätzliche Tötung durch eine Krankenschwester entdeckt.

2005: Die Staatsanwaltschaft Kempten beschuldigt einen Pfleger einer Sonthofener Klinik, für den Tod von 29 Menschen verantwortlich zu sein. Die Leichen von 42 Patienten wurden exhumiert. Der Mann bekam lebenslänglich. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.