Ermittlungsverfahren eingeleitet
Mit zwei Dolchen in der Bahn

Bundespolizei
Schwandorf. Zwei Dolche hatte am Montagabend ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Pfaffenhofen im Gepäck, als er von Weiden nach Schwandorf mit dem Zug unterwegs war. Bei der Überprüfung durch Beamte der Bundespolizei entdeckten sie die Waffen, von denen einer offenbar aus dem Dritten Reich stammte, da er mit einem Hakenkreuz, SS-Runen und einem SS-Leitspruch verziert war.

Die Waffen wurden beschlagnahmt. Gegen den Besitzer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.