Ersatzmama für Löwen

Zoodirektorin Isabelle Wallpott füttert das Löwenbaby Malor mit einer Flasche Katzenmilch. Bild: dpa

Eine Löwin in einem Zoo in der Eifel kümmerte sich nicht um ihren Nachwuchs. Nun päppelt eine Tierpflegerin ein Löwenbaby zu Hause auf.

Er hält das Fläschchen in den Vorderpfoten. Dann schnappt er nach dem Sauger und trinkt. Es dauert nicht lange und die Milch ist weg - verschwunden im Löwenbauch. "Malor hat einen guten Hunger", sagt Isabelle Wallpott (34) mit dem Löwenbaby auf dem Arm. Die Leiterin des Eifel-Zoos in Lünebach (Rheinland-Pfalz) ist seit Mitte Februar seine Ersatzmama.

Denn Löwenmutter Lira hat Malor nach der Geburt verstoßen. Den Namen hat er nicht ohne Grund bekommen, erzählt die Tierpflegerin. Er sei "ein Malheurchen" gewesen, denn eigentlich hätte seine Mutter gar nicht trächtig werden sollen: Es sollte per Implantat verhütet werden. "Wir wussten nichts von der Schwangerschaft", erzählt Wallpott. Eines Tages habe das Junge regungslos im Gehege gelegen. "Wir dachten anfangs, es sei tot. Doch plötzlich hat ein Ohr gezuckt", sagt Wallpott. Sie habe das kleine Wesen sofort auf eine Heizung und unter eine Wärmelampe gelegt - und dann habe es auf einmal regelmäßig geatmet. Heute geht es dem hellbraunen, gescheckten Löwen prima - er bringt bereits vier Kilogramm auf die Waage.

Neben dem Zoo mit 450 Tieren in Lünebach versorgt Wallpott noch ihre Tochter, vier Katzen und zwei Hunde in ihrem Haus in Lierfeld. Wann Malor wieder zu Löwin Lira und Löwe Nazir zurückkönne, ist noch offen. Es könnte gut sein, dass es ein Jahr dauere, meint Wallpott. Die Aufzucht solle möglichst "in Ruhe erfolgen, um damit auch die Chancen auf Wiedereingliederung in die Gruppe nicht zu gefährden", teilt der Deutsche Tierschutzbund mit. Es müsse alles getan werden, damit das Tier verhaltensgerecht aufwachse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.