Erst heiß, dann Unwetter

Bayern steht das erste sommerliche Wochenende in diesem Jahr bevor. Dazu gehört allerdings auch ein am späten Samstag erwarteter Wettersturz. Der Deutsche Wetterdienst kündigte für Freitag und Samstag zunächst Temperaturen um 30 Grad im ganzen Freistaat an. Von Samstagmittag an überquert dann allerdings eine Kaltfront den Freistaat, die nach Einschätzungen des Deutschen Wetterdienstes starke Regenfälle und Unwetter mit sich bringen wird. Die Gefahr eines Tornados - wie zuletzt bei Neumarkt - bestehe nach derzeitigem Stand jedoch nicht. Das bayerische Landwirtschafts- und Forstministerium warnte unterdessen vor der Gefahr von Waldbränden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.