Erste Warnstreiks in Bauhöfen

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes der Länder hat es am Montag erste Warnstreiks auch in Bayern gegeben. Daran beteiligten sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi mehrere Hundert Beschäftigte. Beschäftigte des Wasserwirtschaftsamts Rosenheim sowie mehrerer Autobahn- und Straßenmeistereien waren aufgerufen, die Arbeit zu Schichtbeginn am Montagmorgen ruhen zu lassen. Neben den Autobahnmeistereien Rosenheim und Siegsdorf waren laut Gewerkschaft Straßenmeistereien in Ampfing, Traunstein, Bischofswiesen, Freilassing, Hausham und Rosenheim betroffen. Die Gewerkschaften fordern 5,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 175 Euro mehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.