Erster Ebola-Fall in Großbritannien
Aus aller Welt

London.(dpa) In Schottland ist eine aus Westafrika zurückgekehrte Helferin im Kampf gegen Ebola nun selbst erkrankt. Die Frau wurde zunächst in einem Krankenhaus in Glasgow behandelt. Die Krankheit sei in einem sehr frühen Stadium diagnostiziert worden, hieß es in einer Mitteilung der schottischen Regionalregierung am Montagabend. Die Gefahr für andere Menschen sei darum "extrem gering". Es ist der erste Ebola-Fall innerhalb Großbritanniens. Die Frau war am Vorabend über die marokkanische Hauptstadt Casablanca und London nach Großbritannien gereist.

Sie hatte in Sierra Leone als Angestellte im Gesundheitswesen beim Kampf gegen das tödliche Virus geholfen. Es werde jetzt jeder Kontakt der Frau mit anderen Menschen überprüft, hieß es weiter.

Maus verursacht Flieger-Verspätung

Madrid.(dpa) Eine Maus hat in einem Flugzeug große Hektik verursacht. Der kleine Nager habe sich in Doha, der Hauptstadt des Emirats Katar, an Bord einer Boeing 777 von Qatar Airways geschlichen und sei am Sonntag auf dem Flug nach Madrid unter den Sitzen hin und her gelaufen, berichtete die Nachrichtenagentur Efe. Nach der Landung in Spanien sei das Flugzeug ausgeräuchert und das tote Tier schnell entfernt worden. Die Maschine habe allerdings erst kurz nach 21 Uhr mit gut sechsstündiger Verspätung zum Rückflug starten können.

Mehr als 130 Kältetote in Indien

Neu Delhi.(dpa) Eine Kältewelle hat im Norden und Osten Indiens Medienberichten zufolge mehr als 130 Menschen das Leben gekostet. Allein im Bundesstaat Uttar Pradesh seien am Wochenende 25 Menschen als Folge der niedrigen Temperaturen oder bei Unfällen im dichten Nebel umgekommen, meldete der Sender All India Radio.

Der niedrigste Wert sei mit 0,5 Grad in Churk gemessen worden. Insgesamt habe es in Uttar Pradesh im Dezember 124 Kältetote gegeben. Zwölf weitere Todesopfer durch Kälte wurden aus den Bundesstaaten Bihar und Haryana sowie aus der Hauptstadt Neu Delhi gemeldet. Dort war es am Montag in der Nacht 2,6 Grad kalt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.