Erwin Bock blickt auf 80 aufregende und arbeitsreiche Jahre zurück
Keine Lust auf Däumchen drehen

Bei bester Gesundheit feierte Erwin Bock vor einigen Tagen 80. Geburtstag. Geboren in Neuenhammer und aufgewachsen mit seiner Schwester Maria, hatte er schon immer den Wunsch: "Ich möchte in die Welt hinaus."

Der gelernte Glasschleifer arbeitete zunächst drei Jahre als Geselle in diesem Beruf in Amberg. Im November 1955 verschlug es ihn der Arbeit wegen ins Bergische Land - nach Solingen. "Wir wurden damals von der Post angeworben", erzählt der Jubilar. Zwei oder drei Jahre war er dann ein "Postler".

Danach habe er sich nach etwas anderem umgeschaut: "Rund um Solingen war ja Industriegebiet - Arbeit gab es da genug", wusste Bock zu berichten. Längere Zeit war er bei der Firma Kronprinz, die Autofelgen herstellte, beschäftigt. In dieser Zeit lernte er seine Frau Christl kennen, die er 1960 heiratete. Mit der Geburt von Sohn Gerald war die Familie komplett.

"In die Heimat wollte ich eigentlich erst im Ruhestand zurück" - gekommen ist es aber anders. Die Familie holte ihn in die Oberpfalz zurück - Schwager Hans Sperl brauchte seine Arbeitskraft und Bock durfte während der Flurbereinigung Lader fahren. Später war er als Lkw-Fahrer bei der Firma Hermann Paul beschäftigt.

Auch im Ruhestand wollte Bock nicht Däumchen drehen und so arbeitete er etliche Jahre als Taxifahrer. Die Musik hat der Jubilar ebenfalls viele Jahre begleitet. Bekannt war er als Trompeter der "Lennesriether Muse". Auch bei der Flossenbürger Blaskapelle war er jahrelang aktiv. "Während der Zeit, die ich im Rheinland lebte, habe ich auch 15 Jahre Musik gemacht", erzählt er schmunzelnd. Seine Liebe zum 1. FC Nürnberg pflegt er nach wie vor.

Bürgermeister Josef Beimler überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Die besten Glück- und Segenswünsche der kirchlichen Gemeinde übermittelte Pfarrer Marek Baron. Im Namen des Pfarrgemeinderates gratulierte Sprecherin Birgit Bergmann. Stellvertretend für die Lennesriether Dorfgemeinschaft sprachen Hans Pausch und Josef Götz die Glückwünsche aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.