Eslarn.
Viele fleißige Hände für Adventsbasar nötig

Viele fleißige Hände für Adventsbasar nötig Eslarn. (gz) Eine arbeitsintensive Woche vor dem ersten Advent erwartete die Mitglieder von Kolping, Familienkreis und Frauenbund. Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter hieß es Bäume fällen, Zweige abschneiden, Kränze binden und schmücken. Das größte Exemplar wurde gemeinsam mit Gemeindearbeitern und der Teleskopbühne von Josef Kleber am Friedhof gefällt. Aus den Tannenzweigen formten die Frauen vom Familienkreis mit mächtiger Unterstützung durch den Fraue
(gz) Eine arbeitsintensive Woche vor dem ersten Advent erwartete die Mitglieder von Kolping, Familienkreis und Frauenbund. Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter hieß es Bäume fällen, Zweige abschneiden, Kränze binden und schmücken. Das größte Exemplar wurde gemeinsam mit Gemeindearbeitern und der Teleskopbühne von Josef Kleber am Friedhof gefällt. Aus den Tannenzweigen formten die Frauen vom Familienkreis mit mächtiger Unterstützung durch den Frauenbund 60 Adventskränze. Zudem hieß es dann einen Tag vor dem Basar 50 Exemplare mit Kerzen und Schleifen zu schmücken. Pfarrer Erwin Bauer segnete die Adventskränze. Bild: gz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.