Experimente mit Nadel und Faden

Experimente mit Nadel und Faden (dpa) Mode von vor allem britischen Designern wie Vivienne Westwood und Trench-Coat-Klassiker Burberry zeigt die am Freitag gestartete 62. Londoner Fashion Week. Die Veranstaltung ist bekannt für experimentierfreudige Mode britischer Jungdesigner. Insgesamt werden Models für 78 Modehäuser fünf Tage lang die Kollektionen für Frühjahr und Sommer 2016 über die Laufstege tragen. Zum Auftakt am Freitag war unter anderem Mode von Zandra Rhodes und J.JS Lee zu sehen. Die britisch
Mode von vor allem britischen Designern wie Vivienne Westwood und Trench-Coat-Klassiker Burberry zeigt die am Freitag gestartete 62. Londoner Fashion Week. Die Veranstaltung ist bekannt für experimentierfreudige Mode britischer Jungdesigner. Insgesamt werden Models für 78 Modehäuser fünf Tage lang die Kollektionen für Frühjahr und Sommer 2016 über die Laufstege tragen. Zum Auftakt am Freitag war unter anderem Mode von Zandra Rhodes und J.JS Lee zu sehen. Die britische Modebranche befindet sich derzeit im Aufwind. Sie trug im vergangenen Jahr rund 26 Milliarden Pfund (etwa 35,5 Milliarden Euro) zur britischen Wirtschaftsleistung bei. Immer mehr Modefirmen, darunter auch das deutsche Label Hugo Boss, eröffneten exklusive Geschäfte auch in der Provinz. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.