Facebook macht doch glücklich

Die ständige Konfrontation mit dem scheinbar perfekten Leben anderer schürt Neid und Missgunst. So lautet eine gängige Einschätzung vermuteter Auswirkungen von Facebook auf seine Nutzer. Eine Studie des Leibniz-Institutes für Wissensmedien soll nun zeigen: Positive Posts machen eher glücklich. Dazu haben die Wissenschaftler 194 Facebook-Nutzer in Deutschland befragt und zum Vergleich die Ergebnisse einer Studie mit 207 US-Nutzern ausgewertet. Fazit: Die meisten Nutzer freuten sich mit ihren Freunden. Eine Rolle spielt dabei auch die Beziehung: Je nahestehender, desto höher das Maß der Freude und an "gutartigem" Neid.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.