Falsche Asphaltierer an der Haustür
Bayernreport

Eschenbach. (nt/az) Mit einer neuen Betrugsmasche zieht eine falsche Asphaltierkolonne aus Irland durch die Region. Die Polizei meldet, dass diese am Freitagvormittag einen Eschenbacher Hausbesitzer um mindestens 3500 Euro betrogen hat. Ein Grafenwöhrer, dem ein ähnliches Angebot unterbreitet wurde, hatte abgelehnt.

Dem Eschenbacher machte ein Unbekannter gegen 9.15 Uhr ein verlockendes Angebot: Weil seine Kolonne über Asphaltreste von einer nahen Baustelle verfüge, könnte sie günstig die Einfahrt asphaltieren. Statt 44 Euro wollte der Mann nur 15 Euro für den Quadratmeter - ohne Rechnung. Der Hausbesitzer willigte ein und wenig später fuhren ein weißer MAN-Kastenwagen, ein gelber Muldenkipper und ein silberner Pkw - alle mit irischen Kennzeichen - mit fünf Arbeitern vor, die die Arbeit aufnahmen. Der Chef des Teams verlangte das Geld und erhielt 4300 Euro. Wenig später verluden die Arbeiter ihre Geräte, angeblich um Mittagspause zu machen. Tatsächlich verschwanden sie. Die Polizei stellte eine Verbindung mit einem ähnlichen Fall in Fürth fest und geht davon aus, dass die Kolonne ihre Betrügereien fortsetzt und bittet um Hinweise (Telefon 09645/92040).

Gasangriff auf Schnellrestaurant

München.(dpa) Nach einer Gasattacke in einem Münchner Schnellrestaurant sind rund zwei Dutzend Menschen wegen Atemwegsreizungen ärztlich behandelt worden. Wie ein Polizeisprecher am Freitagabend sagte, wurden fünf Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen hatte vermutlich ein Unbekannter in dem Fast-Food-Lokal eine Substanz versprüht. Ein technischer Defekt wurde von der Feuerwehr ausgeschlossen.Um was für ein Gas es sich handelte, war zunächst unklar.

Sattelzug bricht durch Mittelplanke

Memmingen.(dpa) Ein ins Schleudern geratener Lastwagen ist auf der Autobahn München-Lindau bei Memmingen durch die Mittelleitplanke gebrochen und auf der Gegenfahrbahn liegen geblieben. Der 64-jährige Fahrer sei am Freitag kurz nach Mitternacht bei einem Bremsmanöver nach dem Kohlbergtunnel ins Schleudern geraten, teilte die Polizei mit. Er kam mit leichten Verletzungen davon, ein nachfolgendes Auto wurde von Wrackteilen beschädigt. Am Lastzug entstand Totalschaden. Die Autobahn Richtung München war am Nachmittag noch gesperrt.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.